Nordkorea

eine Annäherung in acht Tagen


1. Tag – Ankunft in Pjöngjang

Nach fast dreistündigem Warten auf dem Capital Airport von Peking startet unsere Air Koryo Maschine Richtung Nordkorea. In Pjöngjang begrüßt uns unser Reiseleiter und begleitet uns ins Hotel Yanggakdo. Dort werden wir scheinbar genau beobachtet. | mehr
D

2. Tag – Haus der Freundschaft

Unser erster Ausflug führt ins nördlich gelegene Myohyang-Gebirge. Auf dem Programm stehen das Museum für Völkerfreundschaft und der buddhistische Poyhon-Tempel. Zurück in Pjöngjang besuchen wir eine Aufführung im Schülerpalast bevor wir die abendliche Stadt zu Fuß erkunden. | mehr
D

3. Tag – 105. Geburtstag von Kim Il Sung

Ein ereignisreicher Tag. Wir erkunden die Hauptstadt der Demokratischen Volksrepublik vom Untergrund bis zum Triumphbogen. Dabei winken wir vorbeifahrenden Panzern und beenden den Tag mit einem großen Feuerwerk.| mehr
D

4. Tag – Grenze zu Südkorea

Nachdem wir am Morgen nach Panmunjeon an die Grenze zu Südkorea fahren, verbringen wir den Nachmittag wieder in Pjöngjang. Wir besichtigen zentrale Plätze, lassen uns vom Wiener Café enttäuschen und verbeugen uns vor den Führern des Landes. Und die weiße Stadt hält nicht, was sie verspricht. | mehr
D

5. Tag – Kooperative in Wonsan

Heute fahren wir von Pjöngjang Richtung Osten zur Stadt Wonsan und besichtigen dort eine landwirtschaftliche Kooperative. Da wir über Nacht bleiben, beziehen wir ein Hotel am Ostmeer. Die Stadt Wonsan sehen wir hauptsächlich aus der Perspektive unseres durchfahrenden Busses. | mehr
D

6. Tag – Internationales Kinderferienlager

Am Morgen besuchen wir das Internationale Kinderferienlager Songdowon in einem Bezirk von Wonsan. Vor der Rückfahrt nach Pjöngjang gibt es ein Konzert in der Landwirtschaftsuniversität. In Pjöngjang fahren wir zum Mausoleum des Königs Tongmyong und zum internationalen Buchladen. | mehr
D

7. Tag – Westmeerstaudamm in Nampo

Am vorletzen Tag habe wir nochmals ein umfangreiches Besuchsprogramm. Eine Fahrt nach Nampo zum Westmeerstaudamm, das Wissenschaftszentrum in Pjöngjang und das dortige Militärmuseum. In Pjöngjang machen wir außerdem etwas Englischunterricht in einer Mittelschule und gehen in ein Kaufhaus. | mehr
D

8. Tag – Abschied

Früh am Morgen geht die Fahrt zum Flughafen und um 10 Uhr startet unsere Maschine Richtung Peking. Der Abschied von Song San und Ye Sin ist etwas melancholisch. Wie wird es mit diesem Land weitergehen? | mehr
D
D